Dienstag, 17. April 2012

//Verlosung!//



So oft kommt das ja nicht vor: Da radelt man in die nächste Kiezbuchhandlung, sagt: "Hallo, ich bin Fräulein Julia" - und bekommt ein prall gefülltes Buchpaket für umme in die Hand gedrückt. Als Konsequenz meiner Teilnahme am Projekt "Lesefreunde" wohnen nun in meinem Wohnzimmer 30 hübsche Taschenbuchausgaben von Siegfried Lenzens Büchlein Schweigeminute.


Was tun nun? Die Erzählung 30 Mal hintereinander lesen und jedes Mal ein neues Buch benutzen? Die Ausgaben stapeln und als Wohnzimmertisch benutzen? Sie Exemplar für Exemplar in der Tram aussetzen? Möglich.


Ich habe aber eine bessere Idee: Ich verlose 5 Exemplare des Lenz'schen Textes unter euch, meinen geehrten Lesern und Leserinnen. Die Teilnahme ist ganz einfach, kurz und schmerzlos: Nennt mir bitte eines eurer Lieblingsbücher, welches euch durchgelesene Nächte und Augenringe beschert hat und das ihr sogar aus eurer brennenden Wohnung retten würdet (okay, etwas übertrieben - aber ihr versteht schon).


Schicht im Schacht für eure Kommentare ist am kommenden Sonntag, 22.April 2012, 22 Uhr (Bitte dringend so kommentieren, dass ich euch per Mail erreichen kann!)


(Und psssst: Der Herr Stiller ist ebenfalls verlosender Buchpaket-Besitzer. Bei ihm gibt es Agnes von Peter Stamm im Angebot...)

Kommentare:

Camille hat gesagt…

mein lieblingsbuch ist the hotel new hampshire von john irving! sehr schöne und spannende geschichte!

fraurieke hat gesagt…

Eines meiner Lieblingsbücher ist "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gawalda. Das las sich so.... Hach :)

FeeMail hat gesagt…

Schwierig, schwierig, aber eines meiner Lieblingsücher ist Middlesex von Jeffrey Eugenides! Da habe ich doch glatt vergessen mich selbst zum Bücherverteilen anzumelden... Mist!

Julia hat gesagt…

"Until I find you" von John Irving ist ganz weit vorn auf meiner Favoritenliste.

Sarah-Lena hat gesagt…

Hui, das ist ein sehr schönes Gewinnspiel! :)
Eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist der Roman "The Eyre Affair" von Jasper Fforde. Nicht nur, weil es witzig ist. Sondern auch, weil es so richtig Lust macht auf mehr: mehr Lesen.

Andrea Bartsch hat gesagt…

"Der geheimnislose Junge" von Stephan Brüggenthies. Verursacht enormen Schlafmangel...

Thomas Reimann hat gesagt…

Also ich hab da so zwei Bücher: Für eines konnte ich mich nicht entscheiden. Walter Moers - Rumo & Elisabeth Rank - Im Zweifel für Dich selbst. Beide großartig

stiller hat gesagt…

Frau Rank hätte ich jetzt auch genannt. So nehme ich Kim Leine und "Die Untreue der Grönländer". :)

(Und wer Agnes von Peter Stamm lesen und verschenken möchte, der kann ja mal bei mir vorbeischauen. ;) )

Fräulein Julia hat gesagt…

@Stiller - deine Seite hakte eben, es war mir unmöglich, auf dich zu verlinken, dabei wollte ich doch so gern!!

KrokodiLina hat gesagt…

Mich für ein einziges Buch zum aus dem Feuerretten entscheiden zu müssen, puh! Aber eines, dass ich nicht aus der Hand legen konnte und schon mehrere Male gelesen habe ist u.a. "Emilia" von Angeles Mastretta.

Liebe Grüße,
Dania

mona hat gesagt…

Ich lese ja meistens ein Buch in einem durch und deshalb ist es immer keine gute Idee, mit dem Lesen am Abend zu beginnen. Eine durchgelesene Nacht verschaffte mir Delius' "Mogadischu Fensterplatz" und die Bücher von Maarten T'Hart kann ich auch nicht zwischendurch weglegen.

mona (broschenmanufakturATgmx.net)

Sayurilala hat gesagt…

Wenn ich echt nur Zeit haette eines zu schnappen, waere es wohl "On the road" von Jack Kerouac..und fuer (im Falle eines Wohnungsbrandes) "Elf Minuten" von Paulo Coelho wurde ich dann noch Brandverletzungen 1. Grades auf mich nehmen *g*

tsetsetsetse[at]gmx.de

Corrisande hat gesagt…

Das aller-nacht-durchlestenste Buch, das ich je gelesen habe, und immer wieder neu anfangen könnte, sind Connie Willis' Blackout/All Clear. Einfach nur grandios :)

lea.decker@cosmail.de hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Alex hat gesagt…

das ist aber ganz schön schwer, da gibt es einige. aber "der medicus" von noah gordon gefällt mir auch nach mehrmaligem lesen immer wieder gut!

Alex hat gesagt…

achja, die email: suncus@web.de

katrinstahmleder@web.de hat gesagt…

Theodor Fontanes ,Stine':
gesellschaftskritisch, dabei parodistisch.
verzweifelt - lebensbejahend.
historisiert - überraschend modern.
untergeordnet - emanzipiert.
intelligent,spontan und sprunghaft.
absehbar und doch plötzlich.
geschlossen und offen zugleich.
im alten berlin.

Thomas Reimann hat gesagt…

Ach ja, hier noch meine Mail Adresse. t.reimann82@web.de

Würd mich sehr freuen, versorge auch immer fleißig meine Freundin mit Büchern, da Sie sich in Buchhandlungen immer nicht entscheiden kann ;-D

Julia hat gesagt…

julia (at) alpaka . me

Yesterday von Lars Saabye Christensen. Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte, obwohl ich auf Studienfahrt war und dafür etwas hätte machen sollen. <3

Christina Zemelka hat gesagt…

Eines meiner All-time-favorites ist: Harry Mulisch "Die Entdeckung des Himmels"

Beste Grüße, Christina
post(at)knallbeige.de

Anonym hat gesagt…

Also eines meiner Lieblingsbücher ist "What I loved" von Siri Hustvedt.
Ich finde alle Büche von ihr toll!

Adresse: sophie@gmx.de

Anonym hat gesagt…

eines meiner lieblingsbücher neben murakami ist shantaram von gregory roberts.. wirklich lesenswert

mail: firebird1st@gmail.com

WAS für immer hat gesagt…

Mein Liebingsbuch ist "Love is a Mixtape" von Rob Sheffield. Habe es vor einigen Jahren gelesen und in meinem Kopf kommt kein anderes Buch daran - bisher war nur "Kids" von Patti Smith eine Konkurrenz ;-) Liebste Grüße, Theresa

Freiraumfabrik hat gesagt…

Neben ganz viel Murakami hat es mir vor allem "Liebeswut" von Fernanda Eberstadt angetan:) viele grüße manu

Earny from Earncastle hat gesagt…

ich hatte auch überlegt selbst mitzumachen und habe dann vergessen mich anzumelden..
mein Lieblingsbuch ist "der kleine Prinz". die wunderbarste Geschichte!
earny_from.earncastle (ätt) gmx.de

helen hat gesagt…

Liebe Julia,

mein Lieblingsbuch ist "Die Brüder Karamasov" von Dostojevski.
Ich bin auch ein Bücherfreund und würde sehr gern ein Exemplar Mascha Kaleko gegen den Herrn Lenz tauschen. Lust?

Herzl
Helen
(helenv.d.hoeden@web.de)