Donnerstag, 9. Februar 2012

Salon Schwarzenberg


Am Freitag, 10.Februar 2012 lohnt es sich, mal wieder einen Abstecher in das Haus Schwarzenberg in Mitte zu machen. Dann findet dort nämlich, bereits zum siebten Mal, der Salon Schwarzenberg statt - mit jeder Menge nationaler und internationaler Künstler.

Aitch zum Beispiel, die rumänische Künstlerin mit ihren "eigentümlich pummelig-fantastischen" Figürchen ist dabei, ebenso wie Nicholas die Genova mit seinen Tierhybriden, die Kinderbuch-Illustratorin Eleanor Marston oder Saddo, der Fan von Horrorfilmen.

Im Prinzip sprechen wir hier also von einem bunten Potpourri der künstlerischen Ausdrucksweisen und Stile, ganz so, wie es sich die Neurotitan Gallery und das Haus Schwarzenberg auf die Fahnen geschrieben haben. Lohnt sich? Bestimmt!

Los geht es am Freitag ab 20 Uhr, danach sind die Arbeiten bis zum 3.März zu sehen. Die Galerie hat gefühlt - wie schonmal erwähnt - immer offen, offiziell aber Montag bis Samstag von 12 bis 20 Uhr und Sonntag von 14 bis 19 Uhr.

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Das Logo lädt mich persönlich leider so gar nicht ein :)! Bin ich da empfindlich?

Fräulein Julia hat gesagt…

Nein, ich finde es auch komisch. Beim letzten Salon hatten sie ein nachgemachtes, blutiges Herz.
Ich hab allerdings keine Ahnung, was wir da auf diesem Bild sehen...