Dienstag, 17. Januar 2012

Archiv Kabinett






Bei einem samstäglichen Spaziergang durch den Graefekiez in "Kreuzkölln" stolperte ich über das Archiv Kabinett. Der leuchtende, etwas schwer zu lesende Neonröhrenschriftzug If it looks like art it probably isn't hatte mich angezogen.

Hinter der tiefblau gestrichenen Tür verstecken sich wunderliche Räume, die man - verschiedener Mythen sei Dank - in Berlin erwartet, aber immer seltener findet: Knarzende Dielen, unverputzte Wände mit abblätterndem Putz und Farbresten und ein paar Tische mit Künstlerheften und alten Magazinen. Viel Platz, um einen Raum lediglich mit einer Glasvitrine zu füllen, in der eine Schreibmaschine und verschiedene Briefe der Friedensaktivistin und Grünen-Gründerin Petra Kelly ausgestellt sind.

Fündig werden hier all jene, die sich für Projekte und Experimente rund um kulturelle, soziologische und politische Fragestellungen interessieren - Die Publikationen werden hier nicht nur verkauft, sondern teilweise auch selbst publiziert, was zu immer neuen Entdeckungen im Urwald der Magazine führt.

Geöffnet ist Montag bis Samstag von 14 bis 19 Uhr.

Kommentare:

Fanny Heather hat gesagt…

"If it looks like art it probably isn't." <3
Den Spruch muss ich meinem Vater in irgendeiner Form schenken - er ist ja Kunstmaler, das fänd' der bestimmt super :)

Fräulein Julia hat gesagt…

Hehe. In der hiesigen Kunstszene gilt auch wiederum: "It might be art, even if it doesn't look like it" ^^