Montag, 21. November 2011

Visionen der Zukunft


Birds Islands, Kuala Lumpur, Malaysia, 2007-10, Visualisation: Graft Architects

Die Kreationen der GRAFT Architekten sehen oft so aus, als könnten sie statisch gesehen auf gar keinen Fall halten. Aber darum geht es den drei Herren, die ab 23. November 2011 einen Teil ihrer Arbeiten im Haus am Waldsee in Berlin ausstellen, auch gar nicht immer. Hier geht es darum, "das Unvereinbare" neu zu denken, komplexe Ideenstrukturen und Theorien in begehbare und bewohnbare Objekte umzusetzen.

"Die Architektursprache von GRAFT gleicht somit eher intelligenten Promenadenmischungen als hochgezüchteten Edelrassen", heißt es in der Beschreibung des Ausstellungsraumes. Wie entsteht Schönheit? Warum lieben sie eine gute Geschichte? Wieso ist Stil für sie das Gegenteil von Neugier? Unter diesen Fragestellungen entwickeln die Architekten ihre so faszinierende Designsprache.

Die Ausstellung "Distinct Ambiguity" wird am 22.November 2011 eröffnet und ist anschließend bis zum 12.Februar 2012 im Haus am Waldsee zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Kommentare:

lotte hat gesagt…

hi julia, danke für den tip! hört sich wirklich spannend an! vielleicht schaffe ichs ja vorbei zu gehn. grüße:)

stefanie hat gesagt…

wow da wird aber absolut hingegangen. und hiermit ist ein hübsches neues blog entdeckt. danke! ich komm öfter mal vorbei. gruß aus münchen!