Dienstag, 25. Oktober 2011

Cooper & Gorfer



Seit der Gestalten Space im Frühling dieses Jahres in Berlin-Mitte zum ersten Mal seine Türen öffnete, haben die Macher eine wundervolle Ausstellung nach der anderen fabriziert. Nun zaubern sie erneut ein Künstlerduo aus dem Hut, welches beeindruckende Bilder geschaffen hat.

Sarah Cooper und Nina Gorfer reisten zusammen durch Kyrgyzstan und befragten dort die Einwohner nach alten Sagen und Märchen. Diese versuchten sie dann fotografisch nachzustellen - noch ein bisschen digitale Bearbeitung dazu und heraus kamen diese eindrucksvollen Bilderwelten, die sich an Gemälden des 19.Jahrhunderts orientieren.

Die Ausstellung heißt "My Quiet of Gold" und wird am kommenden Donnerstag, 27.Oktober ab 18 Uhr eröffnet. Anschließend sind die Bilder bis zum 27.November zu sehen - und ein Besuch im Gestalten Space lohnt sich sowieso immer.

Kommentare:

Schokozwerg hat gesagt…

Ich mag den Gestalten Space auch sehr. Danke für diesen neuen Leckerbissen! Beeindruckend!

sabine hat gesagt…

wow....was für tolle bilder...ich würde ja auch sooo gerne die in echt sehen..,-))...aber von bonn nach berlin- bischen weit...hast du ne ahnung ob es die auch als poster zu kaufen gibt- evtl. während der ausstellung?
viele grüße
sabine

Fräulein Julia hat gesagt…

Sabine, als Poster wird es sie wahrscheinlich eher nicht geben - vielleicht als limitierte (und teure) Drucke. Ich schau aber mal am Donnerstag.

sabine hat gesagt…

...das wäre super- wenn du da mal bescheid geben kannst- na- oftmals ist es doch so- daß gerade dieses ankündigungsbild als poster verkauft wird...da hätte ich schon interesse dran....hab schon im internet geforscht- leider nichts gefunden- auch nicht von einer ankündigung wohin die ausstellung noch kommt.
wäre ganz schön nochmal diesbezüglich von dir zu lesen.
lieben dank
sabine

Schokozwerg hat gesagt…

Ich war heute dort - wundervoll! Es gibt übrigens das Titelbild als Poster zu kaufen :-) Viele Grüße.