Dienstag, 23. August 2011

Bücher machen glücklich


Meine Ausgabe des Romans Besessen von Antonia S. Byatt ist etwas zerfleddert und gefüllt mit Bleistiftanstreichungen und Papierfetzen. Es war in einem äußerst kalten Herbst, ich war zu Besuch bei Verwandten in Finnland und an den Abenden gab es nichts schöneres, als mich mit eben diesem Buch vor den Kamin in den Ohrensessel zu kuscheln. Nun kommt Frau Byatt im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals nach Berlin und ich kriege rote Ohren vor lauter Vorfreude!

Natürlich wird sie an diesem Abend (und zwar dem 8. September, nebenbei bemerkt) nicht aus dem gewissermaßen uralten Schmöker lesen (ich hatte damals noch nichtmal Abitur), sondern aus ihrem neuen Roman Das Buch der Kinder. Wer nichts mit der Dame anfangen kann, findet aber sicherlich etwas im restlichen Programm, schließlich geht das Bücherwurm-Festival vom 7. bis zum 17. September. Wie wäre es zum Beispiel mit Patricia Cornwell, Irvine Welsh oder Mario Vargas Llosa (Nobelpreis, ihr wisst schon)? Oder interessanten Themen wie Die Liebe des Einhandflötisten zur Wetterfee? Die Karten kosten zwischen 4 Euro und 8 Euro.

Kommentare:

sterntaler hat gesagt…

ich hab "besessen" damals verschlungen, & wollte es seitdem immer nochmal lesen, aber bisher hab' ich's irgendwie nie geschafft.
hast du noch anderes von byatt gelesen? ich hab's mit verschiedenen büchern versucht, aber irgendwie...

lg, stephani

Fräulein Julia hat gesagt…

Ich meine mich zu erinnern, das du mich damals überhaupt erst auf die Idee gebracht hast, das Buch zu lesen... ;0)
Habe noch ein weiteres von ihr gelesen, hat mich aber nicht überzeugt.

fanny heather hat gesagt…

witzig, ich wollte gerade kommentieren, dass ich das buch auch total liebe - und damals von stephani geschenkt bekam! :D
als ich kürzlich in england war, hab' ich mir das bei oxfam dann auch nochmal auf englisch gekauft, aber noch nicht angefangen zu lesen. :)