Dienstag, 30. November 2010

Ein Herz für Berlin



Das waren bereits sechs Monate in Berlin. Ich habe diese Stadt lieben gelernt weil...

...sie mich immer wieder überrascht...man jeden Abend auf eine quirlige Vernissage gehen kann...ich mich langsam in meinem Kiez zuhause fühle...man so herrlich über all die schnieken Prenzlberg-Muttis lästern kann...alte Freundschaften wieder aufgelebt und vertieft wurden...jeder hier "sein Ding" macht und zufrieden damit ist...an jeder Ecke die Inspiration lauert...ich täglich in einem anderen, schnuckelig eingerichteten Cafè Kaffee trinken gehen könnte...die "Berliner Schnauze" durchaus ihren Charme hat...mich der Anblick des "Telespargels" aka. Fernsehturm jedes Mal freut...Ich mir in meiner kleinen Hinterhaus-Dachwohung ein wenig vorkomme wie Amèlie...Geschichte hier so unglaublich lebendig ist...an einem meiner Büros die Spree vorbeirauscht...das nachhause kommen nach Köln doppelt so schön ist.

Kommentare:

Nicki hat gesagt…

Das hört sich sehr sehr gut an! :)

Ninia LaGrande hat gesagt…

Aww! Da bekomme ich fast Lust auch nach Berlin zu ziehen!

lalatika hat gesagt…

schön schön schön - aber bald holt berlin sein hässliches gesicht raus... warte mal januar und februar ab! ;)
und bestimmt wird jeder weitere sommer noch schöner! :)

Crackletag hat gesagt…

Berlin ist die beste Stadt der Welt....wenn man im Winter woanders leben kann.