Freitag, 14. Mai 2010

Konzerte im Juni



Es ist Neunzehnsechsundneunzig / meine Freundin ist weg und bräunt sich / in der Südsee.
Allein? / Ja, mein Budget war klein. / Na fein. / Herein! / Willkommen im Verein!

Fettes Brot haben meine Jugend geprägt. Gut - als obiges Lied erschien, welches ja wohl jedem schon nach den ersten drei Wörtern bekannt sein sollte, war ich gerade zarte zwölf. Doch wenige Jährchen später war ich mittendrin in der HipHop-Phase, mit freundlicher Unterstützung der charmanten Nordlichter. Die Platte "Fettes Brot für die Welt" wurde mein persönliches Highlight 2000, mittlerweile süße 16 und mit lauter Flausen im Kopf. Songs wie "Da draussen", "Dusch dich mal" und das obligatorische "Silberfische in meinem Bett" kann ich auch heute noch textsicher mitsingen. Zum Glück durfte ich die drei Herren bereits 2005 bei Rock am Ring erleben - sonst wäre ich untröstlich darüber, dass sie erst am 12. Juni in Köln spielen - Wenn ich nicht mehr dort bin. Für Juni fahre ich aus gegebenem Anlass übrigens konzerttechnisch gesehen das erste Mal zweigleisig und bringe euch die Termine für Köln UND Berlin. Tipps wie immer willkommen!

Köln:
02.06 - Jamie Cullum (Philharmonie)
02.06 - An Horse (Gebäude 9)
02.06 - Rufus Wainwright (Theater am Tanzbrunnen)
05.06 - Curse (Gloria Theater)
06.06 - Marina and the Diamonds (Werkstatt)
07.06 - The Phenomenal Handclap (Gebäude 9)
08.06 - Scouting for Girls (Luxor)
12.06 - Fettes Brot (Lanxess Arena)
12.06 - Richard Ashcroft (Gloria Theater)
14.06 - Slayer (Live Music Hall)
15.06 - The Get up Kids (Luxor)
21.06 - The Temper Trap (
24.06 - Ash (Luxor)

Berlin:
01.06 - Kasabian (Astra-Kulturhaus)
01.06 - White Rabbits (Magnet Club)
02.06 - Gossip (Zitadelle Spandau)
02.06 - Eric Clapton & Steve Winwood (O2 Arena)
02.06 - Band of Skulls (Comet Club)
03.06 - The Victorian English Gentlemans Club (Bang Bang Club)
04.06 - Marina and the Diamonds (Frannz Club)
05.06 - Jónsi (C-Club)
06.06 - Dawn Landes (Comet Club)
06.06 - Thievery Corporation (Huxley's)
08.06 - Bad Religion (Huxley's)
12.06 - Fritz Radio: Die neuen Deutschpoeten. Mit Madsen, Bosse, Philipp Poisel, Max Herre, Pohlmann und Fotos (Astra-Kulturhaus)
14.06 - The Get up Kids (Postbahnhof)
16.06 - Jack Johnson (Tempodrom)
16.06 - The Hold Steady (Frannz)
18.06 - James Yuill (Magnet)
21.06 - Ash (Magnet)
28.06 - Charlotte Gainsbourg (Volksbühne)
30.06 - Pearl Jam (Kindl Bühne Wulheide)

PS: Und nicht die c/o pop im schönen Köln vergessen!

Kommentare:

Guy hat gesagt…

Ich bin der Meinung, dass "Da draußen" der letzte gute Track von Fettes Brot war/ist. Bei Jein war ich 13 und habe zu dem Stück ein Streetbasketballturnier in Ostwestfalen gewonnen. Live zuerst 2009 gesehen. Knallt wie Sau.
Mit Blumentopf, Eins Zwo und den Fantas (ja, und Too Strong auch)eine der wenigen Hip Hop Kapellen aus deutschen Landen, de ich mir geben kann.

Fräulein Julia hat gesagt…

Ich geb dir recht: "Da draussen" war eigentlich der letzte wirklich gute Track.
"Jein 2010" fetzt allerdings auch ganz ordentlich :)

piga hat gesagt…

oh!mein!gott! bin ich dir dankbar für den hinweis, dass charlotte gainsbourg hierzulande spielt. gleich mal tickets gesichert - zwar nicht für berlin sondern für hamburg. hach, wie geil ist das denn!

für köln sollte noch rufus wainwright auf die liste (02.06, theater am tanzbrunnen), sowie sowohl für köln (06.06., wekstatt) wie auch berlin (04.06., frannz club) marina and the diamonds.

stiller hat gesagt…

Über Marina denke ich auch nach, genau wie über die Phenomenal Handclap Band. Und natürlich diverses c/o-pop Gedröhne.