Samstag, 20. Februar 2010

Berlin.



Nachdem ich mit einem dicken Grinsen die Universität verlassen habe, bin ich quasi direkt ins Büro: Geldspeicher auffüllen. Während andere nun in der Sonne liegen oder auf Weltreise gegangen sind, beschäftige ich mich mit der Kölner Lokalpolitik. Grund genug, für ein paar Tage diese Stadt zu verlassen!

Nun geht es kommende Woche also mit einer Freundin nach Berlin, ich werde mich ein bisschen durch diese Stadt treiben lassen und eine Menge alter Freunde endlich endlich wiedersehen. Da mein letzter Berlin-Besuch jedoch schon ein Jahr her ist, brauche ich ein paar Tipps von euch: Was darf man momentan einfach nicht verpassen dort oben? In welches Café kann ich mich zum Schreiben zurückziehen (in der Art des "Kauf dich glücklich")? Welche Ausstellung muss ich auf jeden Fall gesehen haben? Her damit!

Kommentare:

Fenke hat gesagt…

am rosenthaler platz / ecke brunnenstraßestraße gibt es ein nettes cafe mit exzellentem w-lan - "mein haus am see" oder so.

sterntaler hat gesagt…

das www.buchstabenmuseum.de vielleicht?

Fräulein Julia hat gesagt…

Ooooh, das ist eine wunderbare Idee! Das hab ich ja eigentlich schon länger auf meiner Liste stehen.

lalatika hat gesagt…

liebe julia,
ich war gestern im c|o berlin, da ist gerade eine ziemlich gute ausstellung von jonas bendiksen, die noch bis zum 28.2. läuft. die würde ich dir ans herz legen :)
http://www.co-berlin.info/
und sonst sind natürlich alle coolen neuen cafés und kneipen hier im schicken neukölln ein muss für den szene-touristen ;)
viel spaß dir!
lg,
hilka*

rokkn hat gesagt…

in neukölln gibts fräulein frost in der friedelstr. das ist ganz hübsch und gegenüber zwei läden für abends und zum essen und den fishbelly unterwäscheladen. (alles ganz nah am kanal). in kreuzberg in der schlesischen str. gibts die rebellion des zimtsterns, sehr süsses cafe und in der falckensteinstr. die buchhandlung ebert und weber und ein stück weiter richtung görlitzer park ein französisches cafe, ganz fein, kleine leckere törtchen aber ganz schön teuer, und sehr sehr nett: das nest in der görlitzer strasse. cafe und mittagstisch.
in der gräfestrasse und dieffenbachstr. in kreuzberg gibts ne menge nette cafes und mo's vegetarischen imbiss falafel usw. mit mords knoblauchsosse aber sehr lecker.
schöne tage!

Fräulein Julia hat gesagt…

Ohje, rokkn, da komme ich ja aus dem Kaffee trinken gar nicht mehr raus! :)

Anonym hat gesagt…

auf jeden Fall abends zum Essen (und Trinken) ins Weinstein im Prenzlauer Berg. Ein ganz tolles kleines Lokal, total gute Speisen und Weine und das ganze zu wirklich günstigen Preisen. Und mit Glück jede Menge Promis, die auch wissen, was gut ist!

Ninia LaGrande hat gesagt…

das neue dalí-museum am potsdamer platz ist nen besuch wert! der eintritt ist etwas teurer, aber sie zeigen zeichnungen und skulpturen von ihm, die man sonst nicht so kennt.
ich war vor wenigen monaten da und vollkommen entzückt!

frl. krautwurst hat gesagt…

das cafe wendel auf der verkehrsinsel beim schlesischen tor.
das herr fuchs und frau elster in sonnenallee.