Montag, 14. Dezember 2009

Kaugummiblasenkunst.


Franz West, "Endlich 2 gute Skulpturen", 2002

In den letzten Tagen habe ich wenig bis gar nicht mitbekommen, was in der Welt um mich herum geschieht. Seit ich wieder in der Redaktion - und somit zurück in meinem sozialen Leben - bin, flattern die Veranstaltungstipps nur so auf mich ein.

Für die eher graue und ungemütliche Jahreszeit bietet sich meiner Meinung nach sehr gut die am vergangenen Samstag gestartete Retrospektive zum österreichischen Künstler Franz West an, die unter dem Titel "Autotheater" noch bis zum 14. März 2010 im Museum Ludwig Köln gezeigt wird.

Schaue ich mir die Pressebildchen an, so assoziiere ich sofort riesige Kaugummiblasen, Weingummischnüre und fröhliches Pappmaché-Basteln. Darf man der Pressemitteilung glauben, so ist es sogar erlaubt, die Skulpturen zu berühren, "um nach eigenem Ermessen damit zu gestikulieren." Oha. Revolution im Museum!

1 Kommentar:

FeeMail hat gesagt…

Gestikulieren nach eigenem Ermessen war schon immer mein innigster Traum :-)!