Dienstag, 13. Oktober 2009

Ich nehm einmal... alles!



Viersen (ddp-nrw). Ein Achtjähriger hat am Dienstag in Viersen für 1680 Euro Süßigkeiten kaufen wollen. Nach Angaben eines Polizeisprechers gab der Junge mit einem gleichaltrigen Freund an einem Kiosk eine Großbestellung auf. Als der Kioskbesitzer fragte, ob er denn auch genug Geld dabei habe, zeigte der Junge ein großes Geldbündel.

Die von dem Verkäufer hinzugerufenen Polizeibeamten fanden heraus, dass der Junge das Geld unbemerkt vom Schreibtisch seiner Eltern genommen hatte. Der Betrag war eigentlich für die Bezahlung einer Reparatur gedacht. Die erstaunten Eltern nahmen ihren Sohn und das Geld wieder in Empfang.

Da hätte ich eindeutig nicht in der Schlange stehen wollten... "Ich nehm für 5 Cent von der Nummer 6, für 10 Cent von der Nummer 4, ach nee, doch nur für 5..."

Kommentare:

Ines hat gesagt…

Hahaha, das ist genial!

CRen hat gesagt…

Sehr schön!

FeeMail hat gesagt…

Ja, das hab ich gestern auch gelesen. Super Sache das. Prüfung war übrigens klasse. Last Minute learning ist sehr zu empfehlen (nicht wirklich, aber Erfolg heiligt die Mittel) - nur todmüde bin ich heute. Und dabei muss ich gleich weiter lernen. Mittwoch ist die nächste und mir fehlen nur 1,3 von 5 Themen gänzlich und die Wiederholung. Sprich: Spaß.

Jenny hat gesagt…

Ha ha, oh ja, ich auch nicht, mir tun die armen Frauen da in unseren Bäckereien schon genug leid. ;-)