Dienstag, 13. Oktober 2009


(Angie Hiesl Produktion)

Ich hatte ja bereits vor kurzem erwähnt, dass ich mit Tanz - als darstellende Kunst, nicht als angetrunkenes rumhopsen im Lieblingsclub - nicht ganz so viel anfangen kann. Da kommt es natürlich gut, wenn der Chef vorbeischaut und sagt: Mach mal was über die TA.PE 21. So ein Tanz-Ding. Hmmpf.


Deshalb nun auch hier ein paar Informationen: TA.PE 21 steht - wer hätte es gedacht - für Tanz (TA) und Performance (PE) und wird am Samstag, 31. Oktober auf der Art.fair 21 (dazu später) aufgeführt. Sechs (!) Stunden lang geben sich hier sechs verschiedene Ensembles dieser Sparte die Klinke in die Hand und hüpfen, schwingen und rollen durch die Gegend - so stelle ich es mir jedenfalls vor. Oder was für Assoziationen werden bei euch erweckt, wenn ihr das obige Bild betrachtet? Genau.

Wer sich die Kante mit Tanz/Performance geben möchte, kauft sich einfach eine Tageskarte für die Kunstmesse Art.fair 21 für 12,50 Euro - und es kann losgehen. Aber: Die Kunstmesse bietet meiner Meinung nach eindeutig spannendere Ansichten...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es ist schon traurig, wenn jemand ohne Vorstellung und Ahnung denkt, er müsste sich über etwas auslassen. Schau Dir's an oder informiere Dich vorher. Das wäre wohl sinnig. Und zum Bild hast Du garantiert auch keine Rechte.

Fräulein Julia hat gesagt…

Ich gehöre zur Presse und darf das Bild deshalb - selbstverständlich nur bei Nennung des Copyrights, und das steht ja verlinkt darunter - auch benutzen.

Was den Rest angeht, so hast du vielleicht recht.