Mittwoch, 9. September 2009

Jede Zelle meines Körpers



Es hat einen kuriosen Namen und klingt inhaltlich nicht minder schräg: Das "Frischzelle Festival", welches am 16. September in den Räumen des Kölner Sport- und Olympiamuseums stattfindet. Hier versammeln sich Musiker klassischer Art sowie Künstler mit Hang zu Laptopmusik, um gemeinsam Krach zu machen.

Denn danach hört sich der Pressetext ein wenig an: Künstler beider Sparten, die gemeinsam spontan Musik improvisieren und dazu visuell von Videokünstlern begleitet werden. Spiel mir den Nebel überm Feld, ich mach die Bilder dazu - und sowas. (Wie wäre es denn mit dem Zellensong?! Hihi.)

Ich bin gespannt, sehe ich doch als Inhaberin einer hübschen Gehirnstörung - ich nenne es lieber Synästhesie - sowieso alle möglichen Farbschlieren und -körper sobald Musik ertönt. Ob das wohl mit meinen Vorstellungen zusammenpasst oder ein großes Durcheinander ergibt?

Los geht es an diesem Abend um 21 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro bzw. 8 Euro ermäßigt.

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

AAAAAAAAHHHHHHHHHH! Ich hatte den Zellensong wirklich für eine Zeit erfolgreich verdrängt. Und jetzt kommst du. Toll, jetzt muss ich den wieder tagelang singen.... Danke ;-)!

Fräulein Julia hat gesagt…

Hab ich doch absichtlich gemacht!
Ich musste ja auch zwangsweise wieder damit anfangen, als die Pressemitteilung für dieses Festival kam... ;)