Donnerstag, 16. Mai 2013

//Fotospielplatz//

Seufz! Wie gerne hätte ich die schnieke Olympus OM-D am Ende des Photography Playground behalten! Fast zwei Stunden waren wir mit der Digitalkamera durch die alten Opernwerkstätten in Berlin-Mitte gestreift, die zwölf Künstler in einen riesigen Spielplatz verwandelt hatten. 

Da dies hier kein gekauftes Advertorial ist, möchte ich mich an dieser Stelle nicht allzu ausufernd über die verschiedenen Funktionen der Kamera auslassen, aber derer gibt es doch einige - z.B. die verschiedenen Filter wie "Diorama" oder "Lochkamera", mit denen sich Instagram-like Bilder in hoher Auflösung fabrizieren lassen. Stative werden vor Ort zur Verfügung gestellt, falls ihr die Lichtinstallationen von Jeongmoon Choi aufnehmen wollt, ihr könnt in ein über mehrere Etagen gespanntes Netz  reinklettern und verschiedene Kostüme und Masken liegen für ein kleines Modelshooting bereit. 

Ich war und bin begeistert, wie ihr merkt - falls ihr auch noch über den Fotospielplatz turnen möchtet, bleibt euch noch Zeit bis zum 24. Mai. Geöffnet ist täglich von 11 bis 19 Uhr und der Eintritt ist für lau!

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Ich habe die OM-D und ich liebe sie :)!

Fräulein Julia hat gesagt…

Ich bin grün vor Neid, @Fee!

Nadinsche hat gesagt…

Das hört sich toll an, dieser Fotospielplatz. Schade, dass ich nicht in der Nähe von Berlin lebe, sondern in der Nähe von Köln, sonst wäre es sicher auch etwas für mich.

Ich wünsche dir ein tolles Wochenende,
liebe Grüße
Nadinsche