Freitag, 30. November 2012

//Schrumpfköpfe und Fliegenpilze//




Ich mag den me collectors room in Mitte gerne. Zum einen liegt das daran, dass man anlässlich jeder neuen Ausstellung zu einem über-schmackhaften "Press Lunch" eingeladen wird - zum anderen liegt es daran, dass die Sonderausstellungen und auch die Dauerausstellungen einfach immer Spaß machen.

Seit dieser Woche gibt es nun "Wonderful. Humboldt, Krokodil & Polke" zu sehen. Herr Olbricht, dem der Laden gehört, sammelt für sein Leben gerne Kuriositäten aus fernen Ländern, "kleine Tödlein" aus dem Mittelalter, Schrumpfköpfe, Korallen, Pflanzenmodelle aus Plastik. Seine liebsten Schätze und Neuerwerbungen sind nun in der Ausstellung zu sehen, für die der me collectors room in eine Art begehbare Wunderkammer verwandelt wurde. 

Das unterste Bild spricht für sich, mehr möchte ich gar nicht verraten! Schaut einfach vorbei auf der Auguststraße, der Eintritt kostet 6 Euro bzw. 4 Euro ermäßigt. Und eine kurze Pause im integrierten Café (welches momentan u.a. mit samtigen Fliegenpilzen auf den Tischen geschmückt ist), in welchem man Kürbis-Chutney-Stullen to die for bekommt, lohnt auch. Geöffnet ist Dienstag bis Samstag von 12 bis 18 Uhr.

Kommentare:

kunterbunt hat gesagt…

Informative Seite, mange tak! Doch WO gibt's die "Augustenstrasse"?? Mein Name
Ist nicht Bond, Johannes Bond, leider! O:-)

Fräulein Julia hat gesagt…

Die Auguststraße ist in Berlin-Mitte, Nähe Hackescher Markt. Allerdings habe ich zu diesen Zwecken auch auf die Homepage des me collectors room vverlinkt, wo die Anfahrt erklärt ist! :o)