Mittwoch, 20. Juni 2012

// Fette Fete //

Ein erschreckender Gedanke: Am 21. Juni ist der längste Tag des Jahres - ab da an werden die Tage wieder kürzer, die Nächte länger. Dabei hat der Sommer hier in Berlin doch gerade erst richtig angefangen! 

Das ist ein triftiger Grund, die Sommersonnenwende gebührend zu feiern. Traditionell findet daher in Berlin die Fete de la Musique statt, bei der in der ganzen Stadt musiziert, gesungen und getanzt wird. Ohne Strom darf sich hier jeder an den Straßenrand stellen und zum Barden werden, angemeldet geht das auch mit Strom. 

Auf der Homepage der Fete könnt ihr nachschauen, was in eurem Kiez an diesem Nachmittag und Abend alles vonstatten geht. Oder ihr kommt einfach alle nach Friedrichshain auf das RAW-Gelände, wo wir ab 19 Uhr mit der Samba Percussion Gruppe dafür sorgen, dass niemand still steht...

Kommentare:

Maedchenwahn hat gesagt…

Ein tolles Fest ist das. Vor 2 Jahren waren wir da gerade in Berlin... dieses Jahr werden wir uns vielleicht in Saarbrücken bespielen lassen. [eine ganze Band spielt- Juhu es lebe die Privinz].
Aber FETE DE LA MUSIQUE kommt ja, wie der Name schon verrät,c aus Frankreich. Da Frankreich von hier ein Katzensprung weit ist, werden wir bei schönem Wetter wohl eher in Saargemünd beim Rock'n Roll das Bein schwingen...
Dir viel Vergnügen in Berlin!
Ahoi aus dem Wahn
Izabella

Earny from Earncastle hat gesagt…

oh man, ja, bald werden die Tage wieder kürzer. und auch ich konnte den Sommer noch gar nicht richtig genießen.. :(

Fräulein Julia hat gesagt…

@Earny: Dafür werden die Nächte wieder länger - das hat hier in Berlin durchaus seinen Vorteil. :o)
Einschlafen wenn draußen schon die Sonne strahlt ist nämlich gar nicht so einfach!