Dienstag, 14. Juni 2011

Beautiful Freak



There's a spider crawling on the bathroom mirror. Right on top of my right eye. And I can't stop staring back - How did I get this way?

Huch, sind das ZZ Top da oben auf der Bühne oder eine pelzige Band aus der Sesamstraße? Nee, steht ja "The Eels" auf meiner Konzertkarte. Und dann packte Herr Everett zum Glück seine unverwechselbare Stimme aus, die jedes Mal so klingt, als hätte er zur Einstimmung auf den Abend noch schnell vier Päckchen Kippen konsumiert.

"Herr Everett, Sie haben meine Jugend geprägt" hätte ich dem bärtigen Mann am Mikro am liebsten zugerufen, als dieser am Dienstagabend im Berliner Astra Kulturhaus vor das Publikum trat. Denn, oh ja, er würde den Soundtrack zu meinen wilden Kuddelmuddel-Jahren voller "himmelhochjauchzend zu Tode betrübt", die wohl jeder von uns durch gemacht hat, mit vielen Titeln füllen.

An diesem Abend hatte der Gute aber jeglichen Herzschmerz - der ihn in den vergangenen Jahren ob vieler Schicksalsschläge doch sehr in seinem musikalischen Schaffen geprägt hat - zuhause oder zumindest im Tourbus gelassen. Mit Unterstützung durch drei Gitarristen/Bassisten und zwei enthusiastische Saxophon-Spieler röhrte er sich markant durch den - ziemlich langen - Abend.

Denn nach fast anderthalb Stunden (meine Augenlider machten schon etwas schlapp, in Berlin fängt man ja immer sehr später an) zeigten die Herren noch immer keine Anzeichen von Müdigkeit. Mit drei Zugaben haben sie uns beglückt, bevor der Club dann endgültig die 60er-Jahre-Deckenbeleuchtung wieder einschaltete. Hach. Beautiful Freak.

Kommentare:

stiller hat gesagt…

NEIN! Ich hab das Konzert in Köln vergessen, dabei bin ich tagelang rumgerannt um mir ne Karte zu kaufen und habe viel zu viel Geld dafür bezahlt. :(

Fräulein Julia hat gesagt…

wie jetzt, du hast das Konzert VERGESSEN? Bist du denn des Wahnsinns? ;)

stiller hat gesagt…

Ich bin vor allem gerade ziemlich erschüttert, wie ich mein Konzert des Jahres vergessen konnte. Unglaublich.