Freitag, 3. Juni 2011

wochenrueckblick



Vielen Dank an euch alle da draußen für die lieben Worte und Mails als Antwort auf meinen letzten Post. Die Lage hat sich etwas entspannt und ich habe beschlossen, das man sich nicht rund um die Uhr Sorgen machen kann. Und sollte.

[Gesehen] DMY Festival im Flughafen Tempelhof.
[Gehört] James Vincent McMorrow.
[Gelesen] Cara Schweitzer Schrankenlose Freiheit für Hannah Höch
[Getan] Zurück nach Berlin gefahren, erstmal.
[Gegessen] Risotto. Franzbrötchen.
[Getrunken] Rotwein.
[Gelacht] Das man auf einer 90er Party ohne rot zu werden die beklopptesten Lieder laut mitsingen darf.
[Gefreut] Über das bedingungslose Verständnis aller Kollegen.
[Geärgert] Das bei drei behandelnden Ärzten jeder eine völlig andere Meinung/Prognose hat.
[Gewünscht] Aufwachen - und alles war nur ein schlechter Traum.
[Gedacht] Es zählt der Zusammenhalt.
[Gekauft] Frische Blumen.
[Geplant] Sommerurlaub an der Côte d’Azur.

1 Kommentar:

miami hat gesagt…

Oh ich wünsche Dir von Herzen dass, es bald wieder worbei ist und es so ist wie du es am liebsten magst, und es dir wünschst... Grüße