Samstag, 25. September 2010

Tiere in Aspik






Falls es am Wochenende wie aus Eimern schüttet - so geschehen am Samstag in Berlin - dann kann man sich getrost für ein paar Stunden in das riesengroße Naturkundemuseum
in der Nähe des Hauptbahnhofes verziehen. Hier habt ihr nicht nur die Möglichkeit, euch neben den zahlreichen gigantischen Dinosaurier-Skeletten unheimlich winzig vorzukommen oder ausgestopften Tigern und Löwen Auge in Auge gegenüberzustehen.

Seit wenigen Tagen könnt ihr hier auch der "Nasszellensammlung" - oder passt Gruselkabinett vielleicht besser? - einen Besuch abstatten. Und tausende in Alkohol eingelegte Schlangen und Fische aus nächster Nähe betrachten. Auf jeden Fall interessanter als der graue Stadthimmel!

Das Museum für Naturkunde ist Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro bzw. 3,50 Euro ermäßigt.

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Find ich auf eine skurille Weise spannend ;)!

Fräulein Julia hat gesagt…

Ja, es war ganz schön skurril - und faszinierend! Ich bin gespannt, was für seltsame Seiten ich noch an mir entdecke.

Catrin / maikitten hat gesagt…

Ich war auch vor kurzem dort und schwer begeistert!! Besonders von dem riesigen Dino gleich zu Beginn. Mir scheint, wir haben ähnliche Interessen :)