Sonntag, 18. April 2010

Frischwurst rasch verwenden!







Es ist Sonntagabend und ich bin maximal entspannt. Nachdem ich gestern auf einem kleinen Flohmarkt alte Klamotten und Krams in eine Menge klingelndes Kleingeld umwandeln konnte (und sehr zu meiner Freude meinen Stand direkt neben Julia von Kissenknick zugeteilt bekommen hatte), stand heute schon wieder ein Flohmarktbesuch auf dem Programm - diesmal aber als Besucherin.

Gekauft habe ich nichts, bis auf ein altes Buch: "Koche und lebe gesund. Ein Haushaltsbuch für junge Mädchen". Bei einem Cappuccino in der Sonne irgendwo in Nippes habe ich mich später in die "Frauen gehören an den Herd"-Zeit zurückversetzen lassen und herrlich gelacht, vor allem weil jedem Satz mit einem Ausrufezeichen besonderer Nachdruck verliehen wird. Die besten Tipps - die gelegentlich ziemlich absurd klingen- will ich euch nicht vorenthalten!

# Mäßig trinken, große Flüssigkeitsmengen belasten Herz, Kreislauf und Nieren.
# Nicht zu heiß, nicht zu kalt trinken!
# Milch in verschlossenem Gefäß über die Straße tragen!
# Frischwurst rasch verwenden! Angelaufene Wurst nicht mehr essen! (Vorsicht! Fleischvergiftung!)
# Immer die Fischart wählen, die am billigsten angeboten wird!
# Der Genuß von Eiern ist bei Widerwillen zu vermeiden.
# Brot kann man immer essen.
# Verschimmelte Nahrungsmittel sind genußuntauglich.
# Nicht durch Kaffee den notwendigen Schlaf ersetzen wollen!

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

"Der Genuß von Eiern ist bei Widerwillen zu vermeiden."

Das ist mein Lieblingstipp...auf so etwas kommt man ja auch von selbst nicht ;-).

Fräulein Julia hat gesagt…

Richtig, das habe ich mir auch gedacht :)

kissenknick hat gesagt…

Vielen Dank fürs Erwähnen und verlinken, liebe Julia. Es war schön, Dich gestern kennenzulernen.