Montag, 8. März 2010

Erwin Wurm.



Da recherchiere ich heute morgen ein wenig zu Herrn Erwin Wurm - eines seiner Bilder wird ja auch im Salon Schmitz hängen - und entdecke, dass der Gute ab dem 25. März das Kunstmuseum Bonn mit einer umfangreichen Ausstellung beehren wird! Um Bilder zu finden musste ich spontan in die Erinnerungskiste greifen und das wundervolle Video zu "Can't stop" aus der Feder der Red Hot Chili Peppers rausfischen - das wurde nämlich von Erwin Wurm in Ahnlehnung an seine "One Minute Sculptures" ausgestattet. Zusätzlich gehört der Song zu meinen absoluten Lieblingsliedern der vergangenen 15 Jahre, so dass es mir überhaupt nichts ausmachte, ihn dreimal zu hören, bis ich alle Filmstills rausgeschnitten hatte.

Herr Wurm kommt also von Ende März bis zum 6. Juni nach Bonn und zeigt eine Auswahl seiner Werke. Das müssen nicht immer Performances sein: Bekannt ist er ebenfalls für seine schrägen Skulpturen. Da findet sich ein orangener VW-Bully mit Kurve in der Mitte oder ein wie ein Fettbatzen herumquellender Porsche. Auch die Figur "The Artist who swallowed the world" oder die Skulpturen, bei denen Menschen in Pappkartons stecken können mich stets erfreuen.

Die Ausstellung wird also sicherlich die eine oder andere Überraschung bereithalten - sehenswert ist sie auf jeden Fall! Das Kunstmuseum Bonn ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet sowie Mittwoch von 11 bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro bzw. 2,50 Euro ermäßigt.

Kommentare:

lalatika hat gesagt…

yay! ich liebe auch das fat house. erwin wurm is geil! :)

lalatika hat gesagt…

yay! ich liebe auch das fat house. erwin wurm is geil! :)