Mittwoch, 31. März 2010

Elektroschock.



Ich bin mir gar nicht so sicher, wann ich auf diese Elektroschiene geraten bin. Noch vor ein paar Jahren gab es für mich nichts schöneres, als zu knackiger Indie-Musik oder auch mal ein bisschen Punk die Haare zu schütteln - aber dieser Elektrokram? Langweilig, und vor allem nicht authentisch, da ohne Schrammelgitarren und so.

Die Zeiten ändern sich, die Menschen ändern sich. Blut geleckt habe ich wohl damals auf einer obskuren Drum'n'Bass-Party in Berlin, die damit endete, dass wir - zerzaust und lichtscheu - um 8 Uhr morgens den Club verließen um uns eine Pizza zu backen. In Erinnerung geblieben ist mir vor allem das zügellose Zappeln, bei welchem man so herrlich seine Energie verbrauchen kann...

Mittlerweile ist elektronische Musik ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Deshalb bekommt das Electronic Beats Festival, welches am 20. Mai im Kölner E-Werk auf dem Plan steht, auch einen bunten Textmarkeranstrich in meinem Kalender. Auch wenn ich zugeben muss, dass mich das Line-up in diesem Jahr nicht so sehr vom Hocker reißt, wie es das letztes Jahr getan hat (Stichwort: Simian Mobile Disco, Phoenix, Gossip). Am Start sind in diesem Jahr Moderat, Major Lazer, Miike Snow, Little Dragon sowie Kele Okereke, den man immerhin als Sänger von Bloc Party kennt.

19 Euro kostet der Spaß im Vorverkauf (Die Tickets sind immer schnell vergriffen übrigens). Aus einschlägigen Kreisen weiß ich aber auch, dass wir in naher Zukunft 2x2 Tickets für die Partysause verlosen werden - vorbeischauen lohnt sich also.

Kommentare:

simon hat gesagt…

oh! ah! miike snow! i want!
leider spielt am nächsten tag auch theophilus london, ich glaube ich werde mich entscheiden müssen...

stiller hat gesagt…

Mach doch aus der Verlosung einfach 1x2, dann bin ich auf jeden Fall am Start. :D Würd mich ja auch reizen, allein um mal zu sehen, was Kele da abreißt.