Montag, 6. April 2009

"Ein Riesenspaß!"


© Alexander Esser / koeln.de

Das muss ein Riesenspaß gewesen sein: Am Samstag trafen trafen sich tausende Jugendliche bzw. junge Erwachsene zu einer gigantischen Kissenschlacht in Köln - mitten auf der Domplatte! Anlass für das Spektakel - welches ich natürlich verpasst habe - war offensichtlich der "Pillow Fight Day". Organisiert hatten sich die "Flashmobber" (was für ein aussagekräftiges Wort!) über das gute alte StudiVZ und andere Foren.

Auch wenn es für die Beteiligten, die aus ganz NRW angereist waren, ziemlich lustig gewesen sein muss, hatten die AWB und die guten Müllmänner das Nachsehen. Denn dank des schönen, aber leicht windigen Wetters verteilten sich die milliarden hauchfeinen Federn nicht nur über Domplatte und Roncalliplatz, sondern schlichtweg quer durch die Innenstadt. So manch einer mag gedacht haben es schneit...

Auch wenn das Ganze Kosten von fast 5000 Euro nach sich gezogen hat, die nun der Steuerzahler ausbaden muss, ist mir eine solche pazifistische Aktion immernoch lieber als das wahllose Anzünden von Häusern im Protest gegen den G-20-Gipfel...

1 Kommentar:

Maike Hemmers hat gesagt…

ich finds super! wie schön muss es sein wenn man nichtsahnend durch die Gassen von Köln läuft und plötzlich feine Federn um einen herum wehen!?