Samstag, 17. Januar 2009

Chill-out-Zone St.Aposteln



Rotwein, Sitzkissen, bunte Farben und chillige Musik - in einer Kirche? Zugegeben, als ich gestern auf das Ambient-Festival "Zivilisation der Liebe" (was für ein Name!) stieß, welches vom 22. bis zum 24. Januar in einer der romanischen Kirchen Kölns - genauer gesagt St. Aposteln am Neumarkt - stattfindet, habe ich etwas komisch geschaut. Ich bin nicht besonders religiös, habe mich aber dennoch gefragt, wie die Kirchenherren es vereinbaren können, ein Gotteshaus für eine - wenn auch sehr ruhige - Party herzugeben?

Offensichtlich ganz einfach: Man gibt dem ganzen einen religiös angehauchten Hintergrund. Die Macher wünschen sich mehr Liebe und mehr Zivilisation auf der Welt. Besucher des Ambient-Festivals sollen sich mittels der entspannten Musik und der vielen Farben in andere Sphären begeben und so ein Stück Himmel auf Erden erleben. Hört sich schräg an? Richtig. Ich frage mich, wieviel sinneserweiternde Drogen an diesem Abend wohl konsumiert werden und überlege, ob ich mir das ganze Spektakel mal anschaue?

Los geht es allabendlich um 21 Uhr, Tickets kosten Donnerstag 5, Freitag 6 und Samstag 7 Euro. Wer mehr wissen möchte über das Konzept (und sich die äußerst stylischen Flyer der vergangenen Festivals anschauen möchte) wissen möchte oder Musik schnuppern will, klicke auf die Links.

1 Kommentar:

marga hat gesagt…

in dresden gibt es eine kirchenruine, in der es zumindest vor ein paar wenigen jährchen noch ganz und gebe war, zu trinken, rauchen, musik zu hören. davon kann ich nicht viel halten, aber schön, wenn sich kirchenhäuser im angemessenen rahmen für (jugend)kultur öffnen. man soll ja nicht verstauben.