Freitag, 1. Februar 2013

//Wochenrueckblick KW5//

Samstagmittag, -12°C und ein Spaziergang AUF der Rummelsburger Bucht

//Gesehen// Mord in Eberswalde.
//Gehört//
Samba-Percussion.
//Gelesen//
Monopol. John Irving In einer Person. I am Airen Man.
//Getan//
Zahlreiche Berliner Trödler abgefahren.
//Gegessen//
Bratlinge an Hokkaido.
Brandenburger Rind mit Kartoffel-Pastinaken-Püree.
//Getrunken//
7-Zwerge-Kindersaft. Kaffee.
//Gefreut//
Meine Band wird langsam zur Ersatzfamilie.
//Geärgert//
Halsschmerzen. Bahnt sich da eine Grippe an?
//Gelacht//
"Und was bedeutet das kreisrunde gelb-weiße Verkehrsschild mit einer Entenfamilie drauf?"
//Gedacht//
Wenn der Mann im Urlaub ist, hab ich endlich Zeit für die Steuererklärung!

//Geplant// Die Stockholm/Helsinki-Reise im Sommer.
//Geklickt// Stadtaspekte.

Kommentare:

Earny from Earncastle hat gesagt…

Stockholm ist ein wunderbares Reiseziel! :)

Julia hat gesagt…

Wie ist "In einer Person"? Ich bin ein großer Irving-Fan, aber an das neueste Buch hab ich mich noch nicht rangetraut...

Fräulein Julia hat gesagt…

Julia, es ist ein typischer Irving. Manchmal zieht es sich ein wenig, aber ich mag vor allem die Hauptperson sehr gern.