Dienstag, 3. Januar 2012

Indien Teil II: Agra



Warum genau fährt man nach Agra? Achja, da steht ja das Taj Mahal. Muss man gesehen haben, dieses riesige, marmorne Mausoleum aus einer Zeit, in der Männer ihren Ehefrauen noch derartige Geschenke machten. Ein ranziger und rumpeliger Übernachtbus brachte uns von Pushkar in die - bis auf besagtes Bauwerk - absolut uninteressante Stadt und ließ und ebenso ranzig und übermüdet aussehend in aller Herrgottsfrühe am Straßenrand zurück.

Nachdem wir mit Schuhschützern durch das Gebäude geschlurft waren, klammerten wir uns die restlichen Stunden fast schon verzweifelt an einen halbherzig gebrauten Kaffee und verschiedenen Kaltgetränke in diversen im Lonely Planet angegebenen Cafés - was tun bis um 23 Uhr abends, wo unser Zug nach Varanasi abfahren sollte?

So ruhig der Nachmittag für uns verlief, so hektisch wurde es gegen Abend: Eigentlich wollten wir nur kurz überprüfen, ob unser Zug pünktlich in Agra Cantt hält - um dann festzustellen, dass er das seit einer Woche überhaupt nicht mehr tut, sondern nur an der Station ca. 60 Kilometer entfernt. Blut und Wasser habe ich geschwitzt, als uns ein Taxifahrer in Windeseile zu dem entfernten Bahnhof brachte, sich dabei wie ein gelenkiger Fisch im Wasser durch den Verkehr aus Bussen, Tuk Tuks, Fahrradrikschas, Fußgängern und Kühe schlängelte, den Finger beständig auf der Hupe. Dass er uns geldtechnisch in dieser Situation absolut über den Tisch gezogen hat, war mir letztendlich egal - den Zug haben wir hechelnd und kurz vor Abfahrt noch erreicht.





Kommentare:

mathias hat gesagt…

:-) ... das hört sich ja nach einem richtigen Krimi an ... ganz ehrlich ... momentan drück ich Dir alle Daumen, dass Du die Reise gut überstehst :-) ... ein wirklich schöner Beitrag ...

Liebe Grüße
mathias

P.S. ein frohes neues Jahr wünsch ich Dir und alles Gute für 2012

Fräulein Julia hat gesagt…

Hallo Mathias, ich bin ja schon längst wieder zuhause :)

Alles ist gut gegangen - aber meine Zeilen erklären auch, warum ich auf die Frage "Und, wie war euer Urlaub?!" immer mit "Nunja, anstrengend" antworte...