Dienstag, 11. Oktober 2011

Zu Gast in der Trinkhallen Schickeria in Köln







Bei meinem Kurzbesuch in der Heimat habe ich die Gelegenheit ergriffen und Lena besucht, die hinter dem Label "Trinkhallen Schickeria" steckt. Seit einer Woche darf sie sich glückliche Besitzerin eines gemütlichen Ladengeschäfts auf der Trimbornstraße in Köln-Kalk nennen, in welchem sie eine Mischung aus Vintage-Kleidung und ihren eigenen Designs verkauft.

Auf stabilen Kleiderstangen hängen Röcke, Blusen und Blazer aus längst vergangenen Jahrzehnten - auch für Männer ist diesmal etwas dabei! - daneben die Pullover und Kleider mit dem für die Trinkhallen Schickeria typischen Tropfen-Designs, sowie lauter Ketten mit Plastikpferden, Nerd-Brillen, Scheren oder kleinen Vögelchen. Vielleicht wird es bald sogar eine neue Auflage der längst ausverkauften Stofftaschen "Avoid working with Assholes" geben - ich brauche unbedingt eine davon!

Wer sich in Köln ist, sollte also unbedingt bei der Trinkhallen Schickeria vorbeischauen. Und wer sich am 14.Oktober 2011 zufällig in Basel befindet, kann Lena live mit einer Modenschau beim Ankertausch begutachten.

Kommentare:

lena hat gesagt…

schöne fotos! danke!

teeundschnaps hat gesagt…

oh, die pferdeketten sind sooo schön... da hab ich schon mal ein mädchen sehr sehr glücklich mit geschenkt! :)

...tatjana... hat gesagt…

trinkhallen schickeria auf meine liste schöner orte gesetzt.

und hätte ein café ans herz zu legen. das vegan café vux in berlin-neukölln. könnte auch ein schönes foto liefern. bei interesse.

herzgruß
tatjana

Fräulein Julia hat gesagt…

Hallo Tatjana, das Café Vux habe ich auf meine Liste gesetzt, danke!