Samstag, 16. Juli 2011

Wochenrueckblick



Ich habe Anfang vergangener Woche einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben - meinen Papa - nach langer und kräfteraubender Krankheit verloren. Dementsprechend waren die letzten Tage eine Mischung aus Erleichterung, Wut, Trauer und Machtlosigkeit. Wie macht man weiter in so einer Situation? Aber man muss ja irgendwie weiter machen! Diese Fotos habe ich daher für ihn aufgenommen, vor dem Wahrzeichen der Stadt, die er vor fast 50 Jahren als seine neue Heimat gewählt hat.

"Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier. Es hat seinen Platz immer bei mir..." Mach et joot, Papa.

[Gesehen] Sherlock Holmes.
[Gehört] Das Rauschen der Bäume.
[Gelesen] Bernhard Schlink Die Heimkehr.
[Getan] tausend Dinge und nichts.
[Gegessen] Apfelstippe.
[Getrunken] Orangensaft.
[Gefreut] Das wir als Familie so unglaublich zusammenhalten.
[Gelacht] Der Hund hat tatsächlich meine Zahnbürste gefressen!
[Geärgert] Das der "PC-Doktor" mein Netbook nach zwei Wochen völlig unrepariert zurückgibt. Schönen Dank auch!
[Gedacht] Warum?
[Geplant] Den abgesagten Urlaub in Südfrankreich nachholen.
[Gekauft] MacBook Pro. Endlich.

Kommentare:

Ninia LaGrande hat gesagt…

Schöne, sehr schöne Bilder! Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nahe Zukunft.

Juliane hat gesagt…

Mein Beileid zum Verlust Deines Vaters. Ich wünsche Dir ebenfalls viel Kraft für die Zukunft, weiterhin einen tollen Familienzusammenhalt und dass Du im nachgeholten Urlaub zur Ruhe kommen kannst.

Viele Grüße
Juliane

fanny heather hat gesagt…

oh julia, das tut mir so leid! ich hatte keine ahnung, dass es sich um deinen vater handelt, als du von krankheit in der familie geschrieben hast. ich wünsch dir & deiner familie viel kraft!
und "niemals geht man so ganz" ist so ein schönes lied, ich hab da IMMER einen kloß im hals. :)

stiller hat gesagt…

Mein Beileid, Julia!

Vimeri hat gesagt…

mein herzlichstes beieid!

annina hat gesagt…

Oje, was soll man da sagen? Wirklich sehr traurig, ich wünsche Dir ebenfalls ganz viel Kraft, ebenfalls mit fettem Kloß im Hals. :(