Freitag, 27. August 2010

wochenrueckblick.



Der Sommer war noch einmal zurückgekehrt für ein kleines Wochenende, an dem ich eine der liebsten Freundinnen aus der guten alten Zeit in meiner neuen Heimat begrüßen durfte, es viel Fritz Cola, Sonne und Sushi gab. Es folgte eine Woche, in der sich die Ereignisse überschlugen und ich nun mit drei großen Aufträgen in der Hand da stehe - und vorsichtshalber erstmal in eine Art Schockstarre verfallen bin. Hmm.

[Gesehen] Ein schönes, helles Büro in Kreuzberg.
[Gehört] Otis Redding. Hans Unstern.
[Gelesen] Bertolt Brecht Der gute Mensch von Sezuan.
[Getan] Aufträge koordiniert. Gehaltsverhandlungen geführt.
[Gegessen] Sushi.
[Getrunken] Vietnamesischer Himbeer-Shake.
[Gefreut] Kommendes Wochenende zu Besuch in Hamburg.
[Geärgert] Warum hat der Tag nur 24 Stunden?
[Gelernt] Nein sagen. Klare Worte finden.
[Geplant] Im Oktober in die Heimat & zur Frankfurter Buchmesse.
[Geklickt] ZEIT online.

1 Kommentar:

lalatika hat gesagt…

lesen ist gut - und theater erst! du musst unbedingt in die schaubühne gehen, ich habe da der gute mensch von sezuan schon zwei mal gesehen und würde noch zehn mal gehen, wenn es nicht so teuer wäre... extremstens zu empfehlen!