Freitag, 3. Juli 2009

{Wochenrückblick}



Ja richtig - ich betreibe kritische Männerforschung. Den ganzen Tag.

{Gesehen} Dr. House-Folgen. Same as usual.
{Gehört} The Whitest Boy alive. Nie genug.
{Gelesen} Marian Keyes Anybody out there.
{Getan} Bonn verlassen. Wohnung gestrichen. In den Wald gezogen.
{Gegessen} Möhren-Zucchini-Nudelauflauf.
{Getrunken} Mango Frappé.
{Gefreut} Sommer. Ruhe.
{Geärgert} Ätzende Hausdrachen im alten Haus.
{Gewünscht} Eigenheim. Ohne Vermieter.
{Gemerkt} Ich hab zuviel Kram!
{Geklickt} Ehrensenf.

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Kritische Männerforschung kann man ja nie genug betreiben, auch wenn ich es gerade eher mit Nahrungstabus halte :-)!

Fräulein Julia hat gesagt…

Kritische Männerforschung kann aber auch sehr anstrengend sein, vor allem wenn es dabei um das Frauenbild im 19. Jahrhundert geht... *grrr*

FeeMail hat gesagt…

Ja, das kann ich nachvollziehen ;-)! Auch eine Prüfung?

Fräulein Julia hat gesagt…

Magisterarbeit. Dauert schon länger und wird auch noch bis in den Herbst dauern. Seufz.